Nach einer (fast) störungsfreien Anreise erreichen wir nach Hermagor die Straniger Alpe

einen Schotterabstecher, weiter auf Asphalt auf den Lanzenpass, Paularo, Tolmezzo, Ampezzo und

zum Rifugio Tita Piaz am Passo die Pura inmitten von FRIAUL!

 

15 Motorräder, 14 Männer eine Frau.

gemischt BMW, Honda, Suzuki, Yamaha, Kawasaki, KTM......

Wasserverdrängung Motorrad

vs. Wasserverdrängung Quad

die "Mandi"-Hütte am Lanzenpass

Abfahrt nach Paularo

Ankunft am Passo di Pura

Wolkenstimmung am Passo di Pura

Riffugio Tita Piaz (hier übernachten wir)

der Tom kommt an

Die Bewunderung der Ankunft des Toms! :)

Futter!!!!!!!

die "3 Herren"

Samstags Frühstückskaffee in Ampezzo

Am Tagliamente

Auffahrt zum Monte Simeone! Seeeehr schön!

die Enge Zufahrt auf das Fort Monte Feste

Die noch engere Auffaht zum Fort hinauf durch den Tunnel

im Fort angekommen

die Geschützstellungen vom 1. Weltkrieg

und hier die (zu) enge Abfahrt......

Wohnhäuser zum Fort Monte Feste

die Militärstraße von 1910 ist schon ziemlich verfallen

Lago di Sauris

die Abkürzung zum Sella di Razza zur Käsealm

Erdferkeln

auf der Käsealm zur Verkostung

der Mike nimmt Abkürzungen

die Forzella Lavardett. immer wieder ein Highlight

das alte Dorf Sappada

und im Starkregen nach hause............

 

paar kleine Ausrutscher waren natürlich auch dabei..........

die Reisenden:

Peter

Mike

Gernot

Hannes

auch Hannes

Manuela

Heinz

Michi

Klaus

Kurt

Michi

Mike

Roland

Tom

Tomtom