Bilder zu 03 Slowenien

 

Die Gegend um Kobarid

 

im Jahr 1750 wurde die "Napoleonbrücke" gebaut.

im ersten Weltkrieg wurde die Brücke gesprengt, später wieder aufgebaut

ab dem Ort Drezniske Ravne gehts rauf in die Berge

 

eine alte Militärstraße führt Richtung Krasji vrh, einem Berg der im 1. Wkrg

von den Italienern als Artilleriestützpunkt ausgebaut wurde

sehr interessand der folgende Link zur Geschichte der Isonzo Schlachten 1915-17

im Hintergrund der Bern Krn, der 1917 von Österreichern und Deutschen und Italienern

so stark beschossen wurde, das die Spitze des Bergs seitdem ein paar Meter verloren hat

Wenn man sich Zeit nimmt, kann man in den Wäldern noch viele Spuren

der Isonzoschlachten finden. (Gänge, Kavernen, Helme, Ausrüstungsteile....)

 

Auf den Matajur

dieser Berg und auch der nahe gelegen Mrzli Vrh waren im 1. Weltkrieg wichtige Stellungen

der italienischen Armee. in der 12. Isonzoschlacht, wurden die Stellungen von

den Deutschen rasch eingenommen und die Italiener bis zum Piave zurückgetrieben

Am Anfang gehts über Alwwege auf den Berg.

Empfehlung: wenn man zum Schranken kommt, liegt direkt dahinter eine kleine

bewirtschaftete Alm. Kehrt dort kurz ein, konsumiert ein wenig, und fragt, ob ihr da

rauffahren könnt. Ist dann kein Problem und man bekommt keine Schwierigkeiten

mit den Rangern.

Ein paar Teile, der um 1910 herum gebauten Militärstraße sind noch erhalten,

werden aber nicht mehr gepflegt und verfallen langsam.

Das macht die Straße immer schwieriger zu befahren.

Kleiner Ausblick auf den Mrzli Vrh, auf dem es ein kleines

Freilicht Museum über den 1. Wkrg gibt.

hier der Link Freilichtmuseum

 

oben dann kurz vor dem Matajur wird die "Straße" immer schlechter

Knapp 200 Meter vor dem eigentlichen Gipfel ist Enstation mit Fahrzeugen.